Hier findest du die am häufigsten gestellten Fragen und die dazugehörigen Antworten.

 

Wie erkenne ich den Flohbefall?

Es gibt mehrere Anzeichen dafür, dass dein Tier von Flöhen befallen ist. Verhält sich dein Tier ungewöhnlich oder hinterlässt an seinem Schlafplatz viele schwarze „Krümmel“, sind das erste Indizien für einen Flohbefall. Wie du schnellstmöglich einen Flohbefall erkennst, findest du unter Flöhe bekämpfen.

Was kann ich gegen Flohbisse tun?

Immer wieder kommt es vor, dass sich Flöhe auf dem Menschen verirren und juckende Bisse zurücklassen. Um weitere Flohbisse zu vermeiden, reibe dich mit nativem Kokosöl ein. Warum und welches dir bei Flobissen helfen kann findest du unter Mittel für Menschen.

Können mich Flöhe auch befallen?

Wenn dein Haustier Flöhe mit nach Hause bringt kann es ab und an vorkommen, dass die Plagegeister nicht nur dein Tier befallen, sondern auch dich. Das kann leider unangenehme Folgen für dich haben. Wie du dich vor Flohbissen schützen kannst, erfährst du auf unserer Seite unter Mittel für Menschen.

Welche Mittel helfen am schnellsten?

Nachdem du Flöhe an deinem Tier festgestellt hast, solltest du schnellstmöglich handeln. Umso mehr Zeit vergeht, desto mehr Zeit hat der Floh sich in deiner Wohnung auszubreiten und Eier zu legen. Aus diesem Grund haben wir dir unsere ganz persönliche Schritt-für-Schritt Anleitung entwickelt, die dir bei einem Flohbefall schnell helfen kann. Lies unter Flöhe bekämpfen nach, wie dir schnell geholfen werden kann.

Warum werde ich die Flöhe nicht los?

Ein Flohbefall kann zu einem langwierigen Problem werden. Das liegt vor allem daran, dass Flöhe bis zu 500 Eier am Tag legen. Wenn der Flöhe erst nach ein paar Tagen entdeckt werden, kann das zu einem sehr hohen Befall führen. Aus diesem Grund ist bei einem Flohbefall eins wichtig: Geduld. Wiederhole die von uns empfohlenen Vorgänge mehrmals, um am Ende flohfrei zu sein. Welche Mittel dir zusätzlich bei der Bekämpfung helfen findest du unter Mittel für Wohnung.

Wie bekomme ich meine Wohnung flohfrei?

Neben dem Tier, ist die Behandlung der Wohnung ein wichtiger Aspekt, um schnellstmöglich wieder flohfrei zu sein. Neben dem täglichen Staubsaugen und Waschen aller Polster kannst du zudem zu chemikalischen Mitteln greifen. Wir haben für dich effektive Mittel getestet, die deine Wohnung schnell flohfrei machen. Die Mittel findest du unter Mittel für Wohnung.

Warum soll ich Kokosöl benutzen?

Neben der Behandlung von herkömmlichen Mittel für Hunde oder Katzen solltest du natives Kokosöl verwenden. Kokosöl hat einen natürlichen Schutz gegen Flöhe. Dies liegt vor allem am Geruch vom Kokosöl und der darin enthaltenen Laurinsäure. Unter Mittel für Menschen findest du zudem weitere hilfreiche Mittel.

Wann weiß ich, dass mein Tier flohfrei ist?

Wenn du unsere Tipps zur Bekämpfung von Flöhen beherzigt hast, solltest du schnellstmöglich wieder flohfrei sein. Kontrolliere die Schlafplätze deines Haustieres und schau nach, ob du weitere schwarze Krümmel findest, die sich als Flohkot identifizieren lassen. Zudem solltest du dein Tier mit einem Flohkamm bürsten und schauen, ob sich im Fell noch ein Floh versteckt.

Wie schütze ich mein Tier in Zukunft?

Nachdem du den lästigen Flohbefall losgeworden bist, ist es wichtig dein Tier in Zukunft von den Parasiten zu schützen. Dies ist zum einen wichtig für deine Katze oder deinen Hund und zum anderen auch für deine Nerven. Wir haben dir die für uns besten Flohmittel zur Vorbeugung zusammengestellt.

Wenn wir deine Frage nicht beantworten konnten, sende uns bitte eine Mail an info@floh-hilfe.de und wir versuchen dir schnellstmöglich zu helfen.